10 tips pour un séjour montagne<br> avec les kids

10 Tipps für den Winterurlaub
in den Bergen

Es ist wieder so weit: In vielen Teilen Deutschlands stehen die Winterferien vor der Tür. Wer träumt nicht von schneebedeckten Bergen und leuchtenden Kinderaugen. Das erste Mal Schnee, die frische Luft genießen, sich auspowern - wir haben ein paar Tipps, wie ihr euren Urlaub in vollen Zügen genießen könnt.

1. Wählt ein kinderfreundliches Skigebiet 👶🏼👧🏽🧒🏻

Achtet auf die Höhenlage: Vor dem ersten Geburtstag eures Babys solltet ihr nicht höher als 1200 m steigen, um Mittelohrentzündungen zu vermeiden. Einige Skigebiete sind eher für ihre Partystimmung bekannt. Informiert euch also im Vorfeld, um die für euch perfekte Umgebung für einen angenehmen Familienurlaub zu finden.

2. Plant eine angemessene Ausrüstung 🎿

Um nicht zu frieren, empfehlen wir die berühmte Drei-Lagen-Regel. Thermounterwäsche, Fleece und eine dicke Daunen- oder Skijacke. Tragt euer Baby am besten eng am Körper, um euch gegenseitig zu wärmen.

3. Schützt euch vor der Sonne! ☀️

Man denkt nicht oft genug daran, aber die Sonne reflektiert auf dem Schnee und das kann verheerende Folgen haben. Verwendet Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 und spart nicht an der Menge. Und zu guter Letzt: Sonnenbrille nicht vergessen (Kategorie 3, um die Netzhaut gut zu schützen). Das gilt für Groß und Klein!

4. Abwechslungsreiche Aktivitäten ☃️

Seid kreativ und lasst eurer Fantasie freien Lauf! Neben dem Skifahren könnt ihr eine Schneeschuhwanderung unternehmen, Schlittschuh fahren, einen Ausflug mit Schlittenhunden machen oder den Schlitten gegen Schneebälle eintauschen. Spaß ist auf jeden Fall garantiert!

5. Bereitet euch körperlich vor 🏋🏼‍♀️

Je nach Niveau und vor allem je nach Motivation und Zeit, die ihr auf der Piste verbringen werdet, kann es sinnvoll sein, im Vorfeld einige Übungen zur Stärkung der Muskeln für euch und eure Minis in Betracht zu ziehen. Damit ihr bestens vorbereitet die Pisten erobern könnt!

6. Nutzt die vor Ort angebotenen Aktivitäten 🎆

Viele Wintersportgebiete bieten Animationen, Workshops oder sogar Shows für Kinder an, um den Urlaub so magisch wie möglich zu gestalten. Infos dazu findet ihr in der Regel auf der Webseite des Skigebiets oder des Tourismusbüros.

7. Nutzt die Ferien, um euren kleinen Schneehasen das Skifahren beizubringen 🏂

Je früher man beginnt, desto einfacher ist das Skifahren zu erlernen. Wenn ihr euch nicht in der Lage fühlt, selbst Skilehrer zu spielen, schaut vorab nach Skikursen. In den meisten Skigebieten findet ihr Kurse für jedes Alter und jedes Niveau. Vielleicht ist das auch die Gelegenheit für euch, selbst (wieder) die Pisten hinunter zu brettern.


8. Nehmt euch die Zeit, um die Berge, ihre kleinen Dörfer und ihre Traditionen zu entdecken 👀

Zieht eure Wollsocken und ein warme Winterschuhe an und macht einen Spaziergang durch die einzigartigen Berglandschaft, gefolgt von einer leckeren, heißen Schokolade.


9. Wählt die besten Familienangebote 👌🏽 : 

Dank maßgeschneiderter Lösungen findet ihr leichter Antworten auf tägliche Herausforderungen als Eltern: Zum Beispiel das Konzept der Buggy-Schlitten, die ihr mieten könnt, um sich im Skigebiet leichter fortzubewegen.

Wir hatten das Glück, von Charlotte und ihrer Familie im Hôtel Outa (Termignon Val Cenis) willkommen geheißen zu werden. Ein Hotel, das wir euch nur empfehlen können. Kinderfreundlicher hätten wir uns unseren Urlaub nicht vorstellen können, und die Lage des Hotels direkt an den Pisten ist ideal. Wenn ihr bei der Reservierung "la Mif à la Montagne" angebt, bekommt ihr einen Snack oder ein Aperitif-Brett gratis!


10. Last but not least: Organisation is the key! ✅

Wir sagen euch nichts Neues: Ein Urlaub im Schnee kann chaotisch werden. Informiert euch deshalb vorab über die Skigebiete, ruft bei Bedarf die Tourismusbüros an und denkt vor allem daran, die Aktivitäten zu buchen, die ihr keinesfalls verpassen möchtet. Damit ihr vor Ort einfach nur genießen könnt.

 

Perfekt ausgestattet in den Winterurlaub: